banner_minaharker.jpg

MINA HARKER

Mina Harkers Debüt "Tiefer" demonstriert mit einer überzeugenden Stimme, toller Gitarrenarbeit und ausgefeiltem Songwriting, wie man sich stilsicher in der Schnittmenge aus düsterem Rock und "radiotauglichen" Melodien bewegen kann – ohne in "Kitsch" oder Klischees zu versinken. 

cover_tiefer.jpgDüstere Welten, geheimnisvolle Mythen und Sagen - Utopien, die immer schon erdacht, erträumt oder gefürchtet wurden, weil sie unbekannt und bedrohlich erscheinen. Ebenso wie  das Dunkel der Nacht, mit ihren Wesen, kaum zu sehen für den, der nicht richtig hinschaut und aufmerksam lauscht: Aus diesen Sphären schöpft MINA HARKER die Materie für die Geschichten ihres sensationellen Debütalbums „Tiefer“ – surreal, außergewöhnlich und  leidenschaftlich. Die Interpretation der Songs gestaltet sich außerordentlich vielseitig, was sich besonders in der unverwechselbar kräftigen Stimme ausdrückt, die sich mal engelsgleich behutsam, mal schonungslos, aber dabei immer klar und gefühlvoll in die weiten  Stimmungsbögen einfügt. Den Gegenpol bildet das ausgefeilte Songarrangement, unterstützt durch die harten Gitarrensounds Alexander Gorodezkis, der zusammen mit Mina Harker den Kopf der Band bildet. Beide setzen gerne üppig stimmungsvolle Elektronik ein und erzeugen  so eine düster-digitale Ästhetik, die allerdings niemals mit zu viel Pathos oder Melancholie daherkommt, sondern vielmehr einen charaktervollen Ausdruck von Leidenschaft und Kraft transportiert - das alles verpackt in sorgsam und gefühlvoll arrangierte, perfekt produzierte  Songs mit ausschließlich deutschsprachigen Texten. Für den Sound wurde kein Geringerer als Georg Kaleve engagiert, der schon erfolgreich den Bands Subway to Sally und De Vision zu druckvollen Produktionen verhalf.    

Auch auf dem Live-Sektor waren MINA HARKER überaus aktiv. Auf dem Amphi Festival 2008, zu dem sie als Orkus Newcomer geladen waren, konnten sie die Massen ausnahmslos in ihren  Bann ziehen. Die Zusammenarbeit mit Dero von Oomph!, der als Gesangspartner bei „Bis zum Tod“, einem der besten Songs des Albums, in Erscheinung tritt, trug ebenfalls weitere Früchte: Im November und Dezember 2008 begleiteten Mina Harker die Electro-Metal-Stars  erfolgreich auf deren „Monster“-Tour durch Deutschland – mit durchschlagendem Erfolg. Auf dem M’Era Luna Festival 2009 konnten Mina Harker ihren Ruf als exzellente live Band eindrucksvoll bestätigen. 

Aktuelle bereisen MINA HARKER von Ende Oktober bis Ende Dezember im Vorprogramm von "Letzte Instanz" auf deren HEILIGER Tour 2010 Deutschland und Österreich. Checkt die Tourdates unten auf der "Artist"-Seite

amp_mh.jpg

user_alex.jpg

Alexander Gorodezki

"Endlich  habe ich einen Amp ohne unnötigen Voodoo gefunden, der den harten Touralltag auch wirklich überlebt. Ein Kanal und eine gut abgestimmte Klangregelung,  no FX und fertig ist der Sound! Das erspart live wie bei Studioaufnahmen enorm viel Zeit. Egal, wie die Regler stehen: Jeder Sound ist professionell verwertbar. Der Grundsound ist fantastisch abgestimmt, die Gitarre setzt sich immer gut im Mix durch, egal wie laut man sie platziert. Live kann ich einfach per Volumenpoti und Anschlag stufenlos von Clean- zu Crunchsounds überblenden, um dann im nächsten Moment das volle Highgain-Brett zu fahren. Immer wieder begeisternd ist dieses  direkte Ansprechverhalten – als wär man unmittelbar mit dem Speaker verdrahtet."

Amp: Earforce one, 50 Watt (2 x KT 88)

 


Buy & visit MINA HARKER online: 

Official Homepage: www.minaharkermusic.com

amazonmyspaceYouTubetwitterfacebook

 

logo_myspace_off.gif
© 2010 Earforce 

 

CMS von artmedic webdesign